AUFRUF!!!

Ich möchte einen Aufruf machen, da ich ab Sommer ein Jahr ins Ausland gehe, hatte ich heute Nacht, eine ganz tolle Idee.  Ich möchte eine Patchworkdecke aus Jerseystücken nähen. Aber das besondere wird sein, ich werde jeden Tag des Jahres ein Quadrat nehmen das zu diesemn Tag gepasst hat, meine Gefühle und Erlebnisse wiederspiegelt.  🙂 Und am Ende habe ich eine Decke, die das Jahr noch unvergesslicher macht und sozusagen das Jahr das sich in der Decke wiederspiegelt.

Und dazu brauche ich eure Hilfe!

Ich würde mich rieesig freuen, wenn meine Decke am Ende bunt wird, da ich selber aber nicht so viele unterschiedliche Jersey besitze, würde ich mich über stoffspenden freuen, ich habe mir überlegt das ein Quadtrat 15×15 cm groß sein soll, also sind Stoffreste auch herzlich Wilkommen. 🙂

Alle die mir helfen wollen schicken mir bitte eine E-Mail an Mairao@freenet.de, dort werde ich euch dann meine Konatktdaten geben.

Ich danke euch vielmals ❤

1045063_339357106197397_1745371034_n

Advertisements

für die kühlen Sommerabende… <3

So heute passend zum 1. Mai, habe ich einen Pullover genäht. Er ist schön zum überziehen, an kühlen Sommerabenden z.B. am Meer, denn er hat einen Maritimen touch. Ja ich liebe Maritim ❤ aber habe noch nicht soo viel genäht in die Richtung.  Letztens habe ich mir ein paar neue Stoffe gekauft und bis zum Sommer muss ich das noch ausnutzen, einfach mir einen Stoff aus meinem Regal zu nehmen und zu nähen, auch wenn der passende, dann auch nie Zuhause ist, aber bald werde ich ganz ohne Stoffe sein….*schnief* und werde das echt zu schätzen lernen. Aber dazu ein andermal mehr… 😉

Ich habe viele Baumwollstoffe gekauft, obwohl ich damit gar nicht soo viel nähe, aber die waren so schön, da kam ich nicht drum herum. 😀

stoffe

Ja, genau und aus dem Untersten habe ich den tollen Pulli genäht, also eigentlich sollte das ein ganz schlichter und cooler grauer Hoodie mit Kapuze und Ösen vorne werden. Aber wenn man Stoff kauft, ohne zu wissen was man daraus näht-ist bei mir immer so- kann das auch mal nach hinten los gehen. Aber ich war fester überzeugung das daraus ein Hoodie wird, naja, als ich merkte das es wirklich nicht passt, wollte ich aber nicht aufgeben, denn ich war ja schon mitten im Geschehen drinnen. 😀 Also hab ich mir einfach eine Lösung ausgedacht: Puzzeln. Ja ich habe also die Ärmel, gestückelt und habe jetzt sichtbare nähte, das fand ich ganz cool und habe das dann auch beim nähen an das Vorder-und Rückenteil gemacht. Für eine Kapuze reichte der Stoff nicht mehr, also habe ich mir einen ganz neuen Pullover ausgedacht, eine kleine Kängurutasche drauf, da passten dann noch der Anker und das Zierband zu. Und oben einfach einen Kreis ausschneiden, und von unten Bötchen drunter legen, wie ich finde auch Maritim. Zuletzt habe ich noch Vorder- und Rückenteil ein bisschen abgerundet und umgenäht, sowohl den Ausschnitt einfach einmal nach außen geklappt und mit den Ärmeln das gleiche. Also ich hab es mir recht einfach gemacht, aber grade dadurch liebe ich ihn, das nicht alle nähe perfekt aussehen und nach innen gehen, nein hier sind fast alle außen zu sehen und ist damit mal ein ganz neues Teil in meinem Kleiderschrank und ich mag ihn echt gerne. Im experimentieren ohne Schnitte geht es immer besser, oder auch sich nur an einem Schnitt orientieren. 😀 So jetzt zeig ich euch aber mal wie er aussieht.

Hier mal ein paar Details:

PicMonkey Collage

Und hier der Pulli von Vorne und Hinten:

PicMonkey Collage

Ich hoffe euch gefällt es auch ❤ ich werde mich jetzt wieder ans lernen machen, nächste Woche sind dann meine 2 Prüfungen und darauf die Woche noch eine und dann bin ich fertig und kann ganz viel nähen. Ich wollte vorher auch gar nichts nähen, aber wenn mich die Stoffe und die Nähmaschine so herausfordernd und nett zugleich anlächeln, kann ich nicht nein sagen…. 😀

Bis bald 🙂